G5 Logo G6 Logo G5 >> G6 Logo right-arrow-double left-arrow right-arrow menu close calendar list right-arrow2 left-arrow2 letter phone search DE FR AT CH IT

Wissen ist Macht: Dexcom CLARITY schafft Klarheit für den sicheren Umgang mit Diabetes

von Dexcom Redaktion

Jeder Mensch mit Diabetes, der von der konventionellen Blutzuckermessung auf rtCGM[1] umgestiegen ist, kennt dieses unglaubliche Gefühl: Plötzlich wird sichtbar, wie sich der Glukosespiegel wirklich verhält. Aus den Momentaufnahmen, die man durch die einzelnen Werte der herkömmlichen Blutzuckermessung an der Fingerbeere erhält, wird eine zusammenhängende Linie, die ein ganzheitliches Bild der täglichen und nächtlichen Glukosebewegung zeichnet. Anfangs kann dieses neue Wissen hier und da zu Verunsicherung führen. Denn so gut die einzelnen Blutzuckerwerte sein mögen, dazwischen kann es auch mal ordentlich auf und ab gehen. Meist braucht es jedoch nur kurze Zeit, bis die Unsicherheit in Begeisterung umschlägt. Denn der neue Durchblick kann von unschätzbarem Wert sein – und Dexcom CLARITY hilft, das Beste daraus zu machen.

Dexcom G6 & CLARITY – ein unschlagbares Team

Seit einigen Jahren schon erleichtern rtCGM-Systeme das Diabetes-Management. Die neueste Generation, das Dexcom G6, bietet Menschen mit Diabetes zusätzlich hilfreiche Funktionen. Im Normalfall kommt das System ohne lästige Blutzuckermessungen aus[2], ein erweitertes Alarmsystem hilft noch mehr Sicherheit zu gewährleisten. Dies kann den Alltag von Menschen mit Diabetes wesentlich entspannter gestalten. Um die Daten, die durch die kontinuierliche Glukosemessung gewonnen werden, ideal zu nutzen, stellt Dexcom den G6 Verwendern zusätzlich kostenfrei seine App CLARITY zur Verfügung. Dahinter verbirgt sich eine cloudbasierte Software, die den Nutzern und ihren behandelnden Ärzten wertvolle Möglichkeiten bietet, den Umgang mit dem Diabetes individuell zu optimieren.

Wertvolle Basis für ein erfolgreiches Diabetes-Management

Dexcom CLARITY ermöglicht es dem Anwender, den Verlauf seines G6-Gewebeglukosespiegels rückblickend zu verfolgen – egal, wo er sich gerade befindet. Die Daten werden automatisch und kontinuierlich an das persönliche CLARITY-Nutzerkonto gesendet[3], umfassend gesammelt und analysiert. Auf Wunsch können sie sogar mit dem behandelnden Arzt geteilt werden. So lassen sich spezifische Muster, wie regelmäßig wiederkehrende tiefe Glukosewerte (z. B. immer nachts) erkennen. Durch weitere Parameter wie Trendwerte, den geschätzten HbA1c[4]-Wert und den durchschnittlichen Glukosewert ergibt sich so ein umfängliches Gesamtbild und damit die nötige Klarheit für ein erfolgreiches Diabetes-Management.

Quellen:

[1] Real-Time-Glucose-Monitoring, dt: kontinuierliche Gewebeglukosemessung in Echtzeit

[2] Wenn die Warnungen zu den Gewebeglukosewerten und die Messwerte auf dem G6-System nicht den Symptomen oder Erwartungen entsprechen, sollte der Patient ein Blutzuckermessgerät verwenden, um Behandlungsentscheidungen zu seinem Diabetes zu treffen.

[3] Wenn bereits die Dexcom rtCGM-App verwendet wird, ist kein weiteres Nutzerkonto erforderlich. Bei Verwendung der Dexcom rtCGM-App werden die Gewebeglukosedaten automatisch, 3 Stunden nachdem diese aufgezeichnet wurden, an Dexcom CLARITY® übertragen (gestreamt). Die zuletzt gestreamten Daten, die in Dexcom CLARITY zu sehen sind, sind demnach mindestens 3 Stunden alt.

[4] Geschätzter HbA1c-Wert basierend auf den Glukosedaten: Dies erfordert mindestens 12 Tage Sensorverwendung mit mindestens 80 Prozent Tragezeit.

Zurück